B 1: Spitzenspiel in Hillerheide unglücklich verloren

Was ein Spiel in Hillerheide auf Kunstrasen. Das Topsiel 2. gegen 3. hielt was es versprach. Der Gastgeber heute ohne seine Aushilfs A-Jugendspieler, 95/08 mit voller Mannschaft. Und es ging gut los für die Hausherren. Einen Ballverlust erobert und 1:1 gegen Cedric N. im Tor. Knapp gehalten am Tor vorbei. Danach ein offenes Spiel. Beide Teams schenkten sich nichts. Nach 15 Minuten riesen Chance für 95. Doch Leon L. übersieht den völlig freistehenden Shahab N.. Im Gegenzug verletzt sich Chakir M. schwer am Fuß und muss vom RTW abgeholt werden. Ein großer Verlust in der Abwehr. Doch wir waren nicht geschockt. In der 23. Minute nimmt sich Jerome H. den Ball beim Freistoß. Aus knapp 30 Metern haut er das Ding unter die Latte unter Mithilfe des Keepers. 1:0 für uns. Hillerheide spielerisch mit viel mehr Ballbesitz aber ohne zählbaren Erfolg zur Pause. In Hälfte zwei ein ähnliches Bild. Viel Ballbesitz aber nichts gefährliches vor unser Tor. Erst ein Freistoß der keiner war half Hillerheide zum Ausgleich in Minute 50. Wir konnten nicht klären und der Nachschuß geht ins Tor. Bis zur 71 Minute machte Heide das Spiel aber wir waren mit Kontern auf der Lauer. Eine Unstimmigkeit in unserer Abwehr nutzte Heide dann zum 2:1. Unglücklich gelaufen da wir den Ball auflegten ohne Not. Wir spielten weiter unser System. Mit Erfolg. In Minute 75. schickt Shahab N. Leon L. auf die Reise. Eiskalt zum 2:2 versenkt. Das Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen, wenn nicht kurz vor Abpfiff Yussef A. am 16er einen unnötigen Freistoß verursacht hätte. Hillerheide nutzte diesen direkt verwandelt ins Keepereck unter die Latte. Niederlage gegen einen Gegner der aus dem Spiel raus kein Tor geschossen hätte. Unser Plan ging auf, doch wurden wir am Ende durch einen Glücksschuß um das Unentschieden gebracht. Bitter die Verletzung von Chakir M. der mit Gips und weiteren Untersuchungen die Woche sicher 6 Wochen ausfällt.

B 1: Sieg im Heimspiel gegen Disteln 1

Am Sonntag den 03.03. kam der Altjahrgang von Vestia Disteln nach Ludwig. Wir konnten mit voller Stärke auflaufen, Disteln ohne Ergänzungsspieler. Durch den 6:4 Sieg im Hinspiel waren wir ob der Stärke der Hertner gewarnt. Von Beginn an zeigte die Mannschaft ein anderes Bild als bei der Niederlage aus der Vorwoche. Wach im Zweikampf und klar im Paßspiel entwickelte sich ein gutes Spiel bei Regen und matschigem Platz. Auch Disteln mit präzisen Pässen und gutem Kombinationsspiel. Niklas zwei Mal auf dem Posten. Fynn und Noah ebenfalls mit zwei Abschlüssen, jedoch stand es 0:0 zur Pause. In Hälfte zwei das selbe Bild. Doch so langsam drückte 95 auf die Führung. Man zwang Disteln zu Fehlern. Einen nutze Leon L. in der 54. Minute zum 1:0. Kurz zuvor traf auch Yussef A., der Schiri sah diesen aber knapp im Abseits. Es gab viel Ballbesitz beider Teams im Mittelfeld. Gefahr ging zunächst nicht davon aus. In der 65. Minute dann ein langer Ball auf unser Tor. Niklas rutscht aus und fällt mit dem Ball ins Tor, schlägt diesen aber schnell raus. Kein Tor sagt der Schiedsrichter. Glück gehabt. In der 74. Minute hatte Disteln den Torschrei auf den Lippen. Aus 5m köpft ein Gegner am Tor vorbei. Im Gegenzug dann ein langer Ball von Shahab N. auf Leon L.. Der nutzt die Chance zum 2:0. Die letzten Minuten ließen wir nichts mehr anbrennen. Heute in absoluter Topform unsere Abwehr. Viele Bälle wurden abgelaufen, bis auf zwei Chancen hatten die Gäste nicht viel vorzuzeigen. Am Ende hätte es auch ein typisches Unentschieden sein können, doch den etwas größeren Willen hatten heute wir.

F 1: Gutes Spiel in Waltrop

Am Samstag den 02.03. startete für unsere F-Jugend die Spielzeit 2019 bei Teut. Waltrop. Bei kaltem Wetter fuhr man mit nur einem Ergänzungsspieler zum Auswärtsspiel. In Halbzeit eins merkte man die lange Pause den Kinder an. Etwas “eingerostet” und ängstlich agierten die Kids. Waltrop etwas lässiger und mit zwei Toren zur Pause.
Für Hälfte zwei forderten Jazz und Marcel mehr Mut von ihrer Mannschaft. Und die Kids setzten das sofort um. Jetzt wurde der Keeper der Heimmannschaft geprüft. Doch ein Konter brachte das 0:3. Aber 95/08 gab nicht auf und wurde belohnt. Mit einem Doppelpack durch Semih A. kam der Gast auf 2:3 ran. Es ging nun hin und her. Halil Efe A. mit einigen klasse Paraden hielt sein Team im Spiel. Aber auch der gegnerische Keeper hielt gut. Einen Konter konnte Waltrop dann doch noch ausspielen zum 2:4. Insgesamt eine gute Leistung der ersatzgeschwächten Manschaft.

B 1: Top drei zum Ende der Hinrunde

Wer hätte damit gerechnet. Zu Saisonbeginn in einem Loch, zur Pause auf Rang drei. Doch es war ein hartes Stück Arbeit am Samstag gegen den Gast Hochlar 28 II. Der Rasen immer noch rutschig, die Temperaturen gegen 0 Grad. Den besseren Start hatten wir. Nach 10 Minuten Leon L. mit einem klasse Solo an Freund und Feind vorbei. Der Abschluss dann überhastet an den Pfosten. Kurz darauf Hochlar mit zwei riesen Chancen. Doch Niklas H. heute im Tor reagiert zwei Mal sensationell auf der Linie und hält den Kasten sauber. Danach flachte das Spiel ab. Beide Teams konzentrierten sich auf Kick and Rush. Bei dem Rasen sicher nicht verkehrt. In Minute 30. muss das 1:0 fallen. Drei gegen einen im Strafraum. Doch die falsche Entscheidung es selber zu probieren. Ralf und Andre an der Außenlinie außer sich. Zur Beruhigung fiel dann das 1:0 in der nächsten Situation. Shahab N. mit einem Kullerball aus 20m. Doch ein Abwehrspieler tritt über den Ball und der Torwart auf dem falschen Fuß erwischt. Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Hälfte Hochlar mit einem Sturmlauf auf unser Tor. Zum Glück wollte der Ball nicht rein. Wir in den ersten 15 Minuten komplett nicht auf dem Platz. Andre stellte nun um. Und direkt nach der Umstellung zahlte diese sich aus. Yussef A. auf links gestellt stark gegen zwei Gegner im Doppelpass mit Shahab N. Querpass am 16er auf Leon L. und eiskalt zum 2:0 versenkt. Hochlar nun bedient. 95/08 ließ den Ball laufen, ohne jedoch großartig offensiv zu werden. Erst in der 75. Minute ein Schuss knapp am Tor vorbei. Hochlar probierte viele Distanzschüsse die keine Gefahr für Niklas H. bedeuteten. Endstand 2:0 im sicher schlechtesten Saisonspiel der Hausherren. Am Ende der Hinrunde stehen 21 Punkte bei 10 Spielen und einem offenen Nachholspiel. Sieben von 10 Spielen gewonnen. Beide Trainer hätten das so vor der Saison sicher unterschrieben. Mal sehen wo die Reise in der Rückrunde hingeht.

B 1: Es wird unheimlich

Die B-Jugend zieht unbeirrt ihre Bahnen in der Kreisliga B. Heute ging es um 14:30 Uhr in Schermbeck auf Kunstrasen weiter. Leicht verändert zur Vorwoche startete man bei feucht kalter Witterung. Den besseren Start schienen die Gastgeber zu haben. Gefälliges Kombinationsspiel bis zu unserem 16er. Der letzte Abschluss fehlte aber. Anders 95/08. Schönes Kombinationsspiel in der sechsten Minute zwischen Fynn S. und Leon L. im offensiven Mittelfeld. Querpass auf Shahab N. und das 0:1. Sehr überraschend. Und gleich mit dem Anstoss Fehlpass in der Abwehr der Hausherren. Nutznießer Leon L. zum 0:2. Nur fünf Minuten später das vermeintliche 0:3. Doch der Schiedsrichter konnte nicht genau sehen, ob der Ball hinter der Linie war. Also ließ er weiterspielen. 95/08 ließ noch zwei Hochkaräter liegen. Das rächte sich umgehend als Schermbeck einen Durchrutscher zum 1:2 Pausenstand nutzte. Andre und Ralf mahnten die Spieler in der Pause nicht Überheblich zu werden. Und die Ansprache sowie die Auswechselungen zeigten Wirkung. In Minute 47. und Minute 50. mit einem Doppelschlag durch Fynn S. und Leon L. erhöten die Ludwiger auf 1:4. Es wurde hektischer auf dem Platz. Viele kleine Fouls und Nickeligkeiten. Der Schiri Andre bemüht Ruhe auf den Platz zu bekommen. In der 64. Minute dann Foulelfmeter an Shahab. Der Gefoulte verwandelte selber zum 1:5. Kurz darauf konnte Niklas H. frei vor dem leeren Tor leider seinen Treffer nicht erzielen. Aus vollem Lauf ging der Ball knapp drüber. Schade. Den Endpunkt setzten die Hausherren in der 74. Minute zum 2:5 Endstand. Defensiv eine sehr gute Leistung. Wieder konnte das Mittelfeld durch viel Laufarbeit die Abwehr entlasten und die Stürmer in Szene setzen. In der Liga war es der sechste Sieg in Folge. Die Hypothek der drei Niederlagen zu Anfang wird nach und nach abgebaut. In Summe haben wir nun seit der letzen Niederlage neun Siege und ein Unentschieden erspielt.
Kommenden Samstag wird das Jahr 2018 mit dem Heimspiel um 12:30 Uhr gegen Hochlar 2 beendet.